Loginname
Password


Gnus
Gnus (Connochaetes) Gnus unterscheiden sich von den meisten anderen Antilopen dadurch, dass ihre Gestalt schwerfälliger wirkt, ihr Körperbau wesentlich massiger ist. Ihr Hals ist kürzer als der anderer Antilopen, der Kopf verhältnismäßig schmal. Im Allgemeinen
Langhaariger Mastiff
Mastiff Ursprungsland: England. Dieser große Wachhund erreicht eine Schulterhöhe von mehr als 70 Zentimeter und ein Gewicht von knapp 90 Kilogramm. Das Fell des Mastiffs ist von einem hellen Beige-Ton, der zuweilen ins apricotfarbene übergeht, aber auch oft von

  

(Bazillus) Stäbchenförmiges, sporenbildendes Bakterium, das Krankheiten hervorrufen kann. Unter den Bazillen gibt es krankheitserregende Formen, wie den Bazillus des Unterleibstyphus und des Wundstarrkrampfes, aber auch harmlose, wie den Heubazillus und

Emu
(Dromaiidae) Nur eine Art dieser Vogelfamilie lebt heute noch, der Emu (Dromaius novaehollandiae) . Er ist in Südaustralien beheimatet, im Buschland und in offenen, übersichtlichen Gebieten. Der braune Laufvogel mit den sehr kleinen Flügeln ähnelt äußerlich

(Microtus arvalis) Die heimische Feldmaus lebt in Kolonien in der Nähe von Acker- oder Weideland oder in lichten Wäldern in möglichst trockenen und warmen Böden. Sie ist - außer auf den Britischen Inseln - in ganz Europa und bis nach Innerasien hinein

Laubheuschrecke
(Saltatoria) Die Ordnung der Heuschrecken besteht aus etwa 15 000 Arten und ist insgesamt sehr vielgestaltig; im Allgemeinen unterscheidet man Lang- und Kurzfühlerschrecken. Heuschrecken sind von unterschiedlicher Größe und Gestalt, die Körperlänge variiert

(Tipulidae) Schnaken sind auf der ganzen Welt verbreitet und besonders in der Nähe von Feldern und Wiesen zu beobachten. Sie erreichen eine Körpergröße von bis zu 30 Millimetern, ihre Beine und Fühler sind bei allen Arten auffallend lang. Schnaken ernähren

(Geomyidae) auch: Pocket-Gophers ; Taschenratten gehören entgegen ihres Namens nicht zu den Ratten, sondern in eine Überfamilie der Hörnchenverwandten. Die maximal 30 Zentimeter (mit Schwanz) langen Tiere kommen nur in Nordamerika vor und leben in unterirdischen

Grüner Baumpython
(lateinisch: Animalia) Die Tiere bilden eines der drei großen Reiche der Lebewesen neben Pflanzen und Bakterien. Sie beziehen ihre Energie aus organischen Substanzen (Pflanzen, anderen Tieren oder deren Produkten). Da sie in ihrer Ernährung auf andere Lebewesen

(Microtinae) Charakteristisch für Wühlmäuse ist ihr dicker Kopf, der plumpe Körperbau, die wenig aus dem Kopfhaar herausragenden Ohren und der relativ kurze Schwanz. Zur Familie gehört neben anderen die bekannte Feldmaus, das häufigste und wegen seiner