Loginname
Password


Riesenschnauzer, Kopfstudie
Schnauzer Ursprungsland: Deutschland. Schnauzer werden nach ihrer Größe unterteilt in: Zwergschnauzer (Schulterhöhe bis zu 35 Zentimeter, Gewicht knapp sieben Kilogramm), Mittelschnauzer (Schulterhöhe bis zu 50 Zentimeter, Gewicht bis zu 15 Kilogramm) und Riesenschnauzer
Nautilus
Nautilus (Nautilus pompilius) auch: Perl- oder Schiffsboot ; dieser urtümliche Kopffüßer lebt im Pazifik und im Indischen Ozean in mindestens 100 Metern tiefe am Meeresboden; er ist eine der wenigen überlebenden Arten einer vor ca. 500 Millionen Jahren die Meere

  

Spießente
(Anatidae) 1. Allgemeines Das auffälligste gemeinsame Merkmal der Enten- und Gänseverwandten sowie der Spaltfußgänse ist der seiherartige Schnabel: am Schnabelrand reihen sich Hornlamellen, die zusammen mit der fleischigen, sensitiven, meist gezackten

Zwergkanadagänse
(Anserinae) Die Gänse (Anserinae) sind in der biologischen Systematik der Vögel eine Unterfamilie der EntenvögelDer Begriff Gans für diese Vogelgruppe ist relativ alt. Bereits im Althochdeutschen wie im Mittelhochdeutschen wurde der Begriff gans verwendet.

Kormorane
(Pelecaniformes) mittelgroße bis sehr große Wasservögel, wobei die größten Exemplare in der Familie der Gänsen und Enten – auch die nach vorne innen gerichtete "Hinterzehe" einschließen. Sie ernähren sich ausschließlich von tierischer Kost.Ordnung

Höckerschwäne
(Cygnini oder Cygnus) Die Schwäne (Cygnini) sind eine Tribus der Entenvögel (Anatidae). Innerhalb dieser Familie werden sie den Gänsen (Anserinae) zugerechnet. Schwäne sind die größten aller Entenvögel. Wegen des rein weißen Gefieders der europäischen