Loginname
Password


Tigerschnecke
Schnecken (Gastropoda) 1. Allgemeines Die Klasse der Schnecken umfasst sowohl auf dem Land lebende Vertreter als auch Meeres- und Süßwasserschnecken. Vertreter dieser Klasse sind über die ganze Welt verteilt. Sie werden auch Bauchfüßer genannt, da ihr einziges
Weisser Oryx
Pferdeböcke (Hippotraginae) Das Verbreitungsgebiet dieser Hornträger sind die Wüsten und offenen Buschlandschaften oder Baumsavannen in einem großen Teil Afrikas. Pferdeböcke erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 150 Zentimetern und ein Gewicht von über 100 Kilogramm.

  


Wirbellose Tiere

(Evertebrata)

Wirbellose Tiere machen in etwa 95 Prozent aller heute bekannten Tierarten aus. Als Wirbellose bezeichnet man alle Ein- und Vielzeller, die sich durch das Fehlen einer Wirbelsäule auszeichnen, wie beispielsweise Spongien (Spongia) , Hohltiere (Coelenterata) und Stachelhäuter (Echinodermata) . Den Wirbellosen fehlt ein Innenskelett, einige Gruppen - darunter so hoch entwickelte Klassen wie die Insekten (Insecta) - besitzen jedoch ein Außenskelett. Bereits aus dem Kambrium (vor 570 bis 510 Millionen Jahren) sind versteinerte Wirbellose bekannt.

Die Gruppe der Wirbellosen Tiere stellt keinen systematischen Begriff dar, da zu ihr die unterschiedlichsten Tiere - auf der einen Seite primitive Einzeller, auf der anderen Seite komplexe Vielzeller - gerechnet werden.

Die Wirbellosen stellen eine besondere Gruppe innerhalb des Reiches der Tiere (Animalia) dar.