Loginname
Password


Langhaariger Mastiff
Mastiff Ursprungsland: England. Dieser große Wachhund erreicht eine Schulterhöhe von mehr als 70 Zentimeter und ein Gewicht von knapp 90 Kilogramm. Das Fell des Mastiffs ist von einem hellen Beige-Ton, der zuweilen ins apricotfarbene übergeht, aber auch oft von
Riesenschnauzer, Kopfstudie
Schnauzer Ursprungsland: Deutschland. Schnauzer werden nach ihrer Größe unterteilt in: Zwergschnauzer (Schulterhöhe bis zu 35 Zentimeter, Gewicht knapp sieben Kilogramm), Mittelschnauzer (Schulterhöhe bis zu 50 Zentimeter, Gewicht bis zu 15 Kilogramm) und Riesenschnauzer

  


Unpaarhufer

(Perissodactyla)

Unpaarhufer besitzen eine verstärkte Mittelzehe, die die Körperlast trägt. Die Mittelzehe ist deshalb besonders kräftig, alle anderen Zehen nahezu verkümmert. Bei allen Unpaarhufern ist die Zahl der Zehen auf der Hinterhand ungerade, meist auch auf der Vorderhand.

Die Zusammengehörigkeit der Unpaarhufer beruht jedoch nicht nur auf dem Bau ihrer Füße, sondern auch auf anderen anatomischen Merkmalen: Sie besitzen zum Beispiel einen verlängerten Schädel, auf dem kein Geweih oder Gehörn wächst (wie bei den Paarhufern). Das Horn des Nashorns ist "nur" verhornte Haut. Die Oberlippe der Unpaarhufer ist sehr gut entwickelt und ist ideal geeignet, nach Nahrung zu greifen. Als Pflanzenfresser ist der Magen der Unpaarhufer von sehr einfachem Bau, deshalb muss die Nahrung sorgfältig zerkaut werden. Unpaarhufer besitzen meist kräftige Beine, die sie zu schnellem Laufen befähigen.

Ihre Lebensgewohnheiten sind je nach Familienzugehörigkeit sehr unterschiedliche .

Systematik Ordnung aus der Überordnung der Mittelachsentiere (Mesaxonia) in der Klasse der Säugetiere (Mammalia) .

Sie bildet drei Unterordnungen mit sehr wenigen Familien: Anclypoden (ausgestorben)Nashornverwandte (Ceratomorpha) mit den Überfamilien: Nashörner (Rhinoceridae) Tapire (Tapiridae) Pferdeverwandte (Hippomorpha) mit den Überfamilien: Brontotherien (Brontotherioidea) (ausgestorben)Pferdeartigen (Equoidea)