Loginname
Password


Orang-Utan3
Menschenaffen (Pongidae) 1. Verbreitungsgebiet Menschenaffen sind in nur wenigen Arten in vereinzelten Gebieten der Alten Welt verbreitet. Man findet sie heute noch in Afrika sowie auf den Inseln Sumatra, Java und Borneo. 2. Anatomie Die nächsten Verwandten des Menschen
Gnus
Gnus (Connochaetes) Gnus unterscheiden sich von den meisten anderen Antilopen dadurch, dass ihre Gestalt schwerfälliger wirkt, ihr Körperbau wesentlich massiger ist. Ihr Hals ist kürzer als der anderer Antilopen, der Kopf verhältnismäßig schmal. Im Allgemeinen

  


Rundohriger Waldelefant

Die Rundohrigen Waldelefanten leben in den Wäldern West- und Zentralafrikas.

Sie sind kleiner als ihre Vettern, die Großen Steppenelefanten. Ihre Stoßzähne sind länger und weniger gebogen als die der Steppenelefanten. Außerdem sind ihre Ohren runder geformt, und sie haben eine andere Schädelform. Über die Lebensweise der seltenen Dickhäuter ist wenig bekannt, da sie sich in den Wäldern verstecken.

Bis zum Jahr 2001 sahen die Zoologen lediglich den Asiatischen Elefanten und den Afrikanischen Elefanten (Großer Steppenelefant) als zwei getrennte Arten an. Der Waldelefant wurde als Unterart des Afrikanischen Elefanten betrachtet. Eine DNA-Analyse brachte jedoch den Nachweis, dass er keine Unterart, sondern eine eigenständige Art ist.

Die Neuklassifizierung hatte Konsequenzen für die Elefantenschutzprogramme. So profitiert vor allem der seltene Waldelefant von der Neuregelung des Elfenbeinhandels.

Systematik Art aus der Familie der Elefanten (Elephantidae) in der Ordnung der Rüsseltiere (Proboscidea) .