Loginname
Password


Raupe des Schwalbenschwanz
Schwalbenschwanz (Papilio machaon) Diese Ritterfalterart ist über weite Teile Europas verbreitet und bevorzugt in sonnigem Hügelgelände zu finden. Der Schwalbenschwanz ist ein auffälliger Schmetterling; seine Flügel sind von gelber Grundfarbe und schwarz gesäumt. Parallel
Makrele
Makrele (Scomber scombrus) 1. Verbreitungsgebiet Die Makrele ist im Atlantik vom Nordkap und Island bis zu den Kanarischen Inseln verbreitet; auch im Mittelmeer und im Schwarzen Meer kommt sie häufig vor. Der Schwarmfisch hält sich vorwiegend direkt an der Wasseroberfläche

  


Rinder, Echte

(Bovinae)

Echte Rinder sind mit vielen Gattungen nahezu über die gesamte Welt verbreitet.Vor etwa 7 000 Jahren entwickelten sich aus dem domestizierten Auerochsen (Ur) die Hausrinder, die heute in vielen Teilen der Welt dem Menschen eine große Hilfe sind.

Echte Rinder sind meist sehr große und starke Tiere, die nicht selten ein Gewicht von über tausend Kilogramm erreichen. Sie sind meist gemächliche Weidetiere, die den Tag meist grasend verbringen. Sie ernähren sich vornehmlich von Gras, Moos und Früchten. Ihr geselliges Zusammenleben in Herden bietet ihnen Schutz vor Raubtieren. Ihre starken Hörner verwenden Echte Rinder hauptsächlich zu Ritualkämpfen und setzen sie nur dann in außerartlichen Auseinandersetzungen ein, wenn ihnen kein anderer Ausweg bleibt.

Viele Wildrinder sind heute vom Aussterben bedroht, da der Mensch sie in den letzen Jahrhunderten intensiv bejagte und nicht einmal ihre scharfen Sinne oder ihre Fähigkeit, schnell zu laufen, die großen Tiere vor den Gewehren der Menschen retten konnte.

Hausrinder sind aus der heutigen Gesellschaft kaum mehr wegzudenken, da sie dem Menschen als Fleisch- und Milchlieferanten wichtige Dienste leisten. Auch als Lasttiere sind Echte Rinder nach wie vor unentbehrlich, vor allem in schwer zugänglichen Gegenden.

Systematik Unterfamilie aus der Familie der Hornträger (Bovinae).