Loginname
Password


Kugelfisch
Kugelfische (Tetraodontidae) Kugelfische sind in allen warmen Meeren zuhause; nur einige wenige der etwa 90 Arten sind reine Süßwasserbewohner. Die größten Kugelfische erreichen Längen bis zu einem Meter. Ihr Körper ist gedrungen, die Haut schuppenlos und meist
Plesiosaurus
Plesiosaurus lebte vor etwa 190 Millionen Jahren (im Jura). Der Saurier konnte bis zu fünf Meter lang und bis zu vier Tonnen schwer werden. Er war im Meer beheimatet und besaß paddelförmige Gliedmaßen und einen langen, schlangenartigen Hals. Mit dessen Hilfe konnte

  


Phorusrhacus

Phorusrhacus erreichte eine Körperhöhe bis zu drei Metern; er wog etwa 300 kg. Der Vogel lebte vor rund 20 Millionen Jahren in Patagonien. Phorusrhacus hatte stark verkümmerte Flügel und ähnelte damit dem heutigen Strauß. Wie dieser konnte er wegen seiner Größe nicht fliegen. Vom kleinschnabeligen Strauß unterscheidet den Phorusrhacus allerdings der wuchtige, bis zu 60 Zentimeter lange Schnabel. Vermutlich war er ein Greifvogel, da er starke Krallen besaß. Phorusrhacus war ein ausdauernder und schneller Läufer, der vor allem kleine Reptilien und Säugetiere jagte.