Loginname
Password


Laysan-Albatros
Albatrosse (Diomedeidae) 1. Verbreitungsgebiet Die Hochseevögel sind über alle Meere der Welt verbreitet. Zum Brüten halten sie sich bevorzugt an den Stränden von Meeresinseln auf. Albatrosse sind Zugvögel und unternehmen ausgedehnte, saisonale Wanderungen. 2. Körperbau
See-Elefant
See-Elefant (Mirounga) auch: Elefantenrobbe ; See-Elefanten sind die größten Vertreter der Familie der Hundsrobben und Seehunde. Sie erreichen eine Länge von bis zu 6,5 Metern und ein Gewicht von etwa 3 500 Kilogramm. Was dem See-Elefanten seinen Namen gibt, ist die

  


Phorusrhacus

Phorusrhacus erreichte eine Körperhöhe bis zu drei Metern; er wog etwa 300 kg. Der Vogel lebte vor rund 20 Millionen Jahren in Patagonien. Phorusrhacus hatte stark verkümmerte Flügel und ähnelte damit dem heutigen Strauß. Wie dieser konnte er wegen seiner Größe nicht fliegen. Vom kleinschnabeligen Strauß unterscheidet den Phorusrhacus allerdings der wuchtige, bis zu 60 Zentimeter lange Schnabel. Vermutlich war er ein Greifvogel, da er starke Krallen besaß. Phorusrhacus war ein ausdauernder und schneller Läufer, der vor allem kleine Reptilien und Säugetiere jagte.