Loginname
Password


Schmuckreiher
Reiher (Ardeidae) Reiher sind über alle Erdteile verbreitet, außer in der Arktis und der Antarktis. Sie leben in wasserreichen Gegenden, und ihre Größen sind sehr unterschiedlich. Der Kanadareiher (Ardea herodias) wird bis 140 Zentimeter groß, die kleinste Art
Strauß2
Laufvögel (Struthioniformes) Laufvögel sind, wie der Name schon sagt, flugunfähige Vögel, die aber von flugfähigen Vorfahren abstammen. Vermutlich haben sie ihr Flugvermögen mit ihrer wachsenden Körpergröße verloren. Es kam dabei zu einer grundlegenden Umbildung

  


(Hippotragus equinus)

auch: Roan ; das Verbreitungsgebiet dieser Antilopen sind Baumsavannen und feuchte Auwälder in Wassernähe in Gambia, Äthiopien, Mosambik, Angola und Zaire.

Merkmale

Pferdeantilopen erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 160 Zentimetern, eine Kopf- Rumpflänge von über 250 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 300 Kilogramm. Das kurze Fell der Pferdeantilope ist grau, braun, rötlich oder gelblich gefärbt. Die Bauchseite ist zumeist heller und das Gesicht trägt eine schwarze Maske. Den Hals entlang läuft eine kurze, graubraune Mähne. Die Ohren der Tiere sind relativ groß, der Schwanz erreicht eine Länge von bis zu 70 Zentimeter.

Lebensraum und Verbreitung

Pferdeantilopen leben meist in Herden von bis zu 60 Tieren, in denen sie tagsüber grasen. Die Sinne der großgewachsenen Tiere sind gut entwickelt und auch sie suchen, wie die meisten Hornträger, ihr Heil in der Flucht.

Die Ernährung von Pferdeantilopen besteht aus Gräsern und aus vorzugsweise frischem Laub.

Lebensweise

Die Herden bestehen aus fünf bis zwölf Tieren, die von einem Männchen geführt werden. Allerdings gibt es auch ein weibliches Leittier, das sich um die Suche nach Weidegründen und Ruheplätzen zu kümmern hat. Junge Männchen bilden eigene Junggesellenherden. Pferdeantilopen haben eine Tragzeit von 9 Monaten und gebären ihr einziges Kalb im Sommer. Das Junge hält sich bis etwa zwei Wochen nach der Geburt in einem Dickicht versteck auf. Kälber haben eine viel dunklere Farbe als die Erwachsenen Tiere. Pferdeantilopen haben in der Wildnis eine potenzielle Lebensdauer von 18 bis 19 Jahren.

Die Paarung der Tiere vollzieht sich je nach Verbreitungsgebiet zwischen August und Dezember. Nach einer Tragzeit von etwa sieben Monaten bringt das Weibchen ein Junges zur Welt, das bei der Geburt bereits über 15 Kilogramm wiegt. Auch verwaiste Fremdkälber werden adoptiert.

Systematik

Art aus der Unterfamilie der Pferdeböcke (Hippotraginae) .