Loginname
Password


Mandrill2
Mandrill (Mandrillus sphinx) Diese Altweltaffen leben in den Äquatorialstaaten Afrikas nahe dem Atlantik. Obwohl Mandrills gute Kletterer sind, halten sie sich die meiste Zeit auf dem Boden auf. Sie leben in Horden von bis zu 60 Tieren, die sich tagsüber für die
Hausziege
Ziege (Capra aegagrus familiaris) eigentlich: Hausziege ; als Haustier ist die Ziege auf der gesamten Welt verbreitet. Verwilderte Ziegen leben heute in felsenreichen Gebieten auf den britischen Inseln und in vielen Mittelmeerländern. Die Hausziege stammt von der

  


Merlin

(Falco columbarius)

eigentlich: Großer Merlin ;der Merlin ist vor allem im nördlichen Europa beheimatet, man findet ihn jedoch regional auch in Amerika und Asien. Er ist bevorzugt in sumpfigem Gelände, auf Dünen oder Feldern zu finden.

Der Merlin erreicht eine Körpergröße von nur 30 Zentimetern und gilt damit als der kleinste Falke Europas. Das Gefieder des Männchen ist auf der Rückenseite blaugrau und unterseits rötlich gestreift. Das Weibchen hingegen ist durch seine einheitliche braune Färbung wesentlich unauffälliger.

Der Merlin ernährt sich vornehmlich von Kleinvögeln, die er im Flug erbeutet; größere Vögel fallen ihm nur selten zum Opfer.

Das Weibchen legt seine bis zu sechs Eier in einer Bodenmulde. Nach etwa einem Monat schlüpfen die Jungvögel, die noch einen weiteren Monat im Nest bleiben.

Systematik Art aus der Unterfamilie der Eigentlichen Falken (Falconinae) .