Loginname
Password


Taubenschwänzchen
Taubenschwänzchen (Macroglossa stellatarum) Dieser Schmetterling ist über weite Gebiete Europas verbreitet und besonders in wärmeren Gebieten häufig zu beobachten. Es hält sich bevorzugt in Gärten und auf Wiesen auf. Das Taubenschwänzchen erreicht eine Spannweite von
Magyar Vizsla
Vizsla auch: Kurzhaariger Ungarischer Vorstehhund ; Ursprungsland: Ungarn. Der Vizsla entstand durch das Kreuzen ungarischer Bracken mit Vorstehhunden aus Deutschland und der Türkei. Diese Hunde erreichen eine Schulterhöhe von bis zu knapp 65 Zentimetern, wobei

  


Marder

(Mustelidae)

Die Vielzahl der Unterfamilien, in die sich die Familie der Marder aufteilt, lässt schon vermuten, dass die zu ihr zählenden Tiere sehr unterschiedlich sind.

So ist zum Beispiel das Zwergwiesel mit nur 13 Zentimeter Länge das kleinste Landraubtier der Welt. Der größte Vertreter aus der Familie der Marder ist der Riesenotter mit bis zu 150 Zentimeter Länge.

Der Körper der Mustelidae ist entweder lang und schlank mit langem Schwanz (wie z.B. beim Otter) oder aber gedrungen mit kurzem Schwanz (wie beim Dachs).

Eine Gemeinsamkeit, die alle Marder verbindet ist, dass sie am After Drüsen besitzen, aus denen sie eine stark riechende Flüssigkeit spritzen können. Die so bewehrten Tiere setzen ihre "Waffe" bei Gefahr ein. Sie reicht mehrere Meter weit und wird von Feinden sehr gefürchtet, da sie sogar zur Erblindung führen kann.

Marder leben über die ganze Welt verteilt und können sich ihren Lebensräumen jeweils sehr gut anpassen. Die meisten Marder sind von Natur aus Fleischfresser, ernähren sich jedoch auch von pflanzlicher Kost oder menschlichen Abfällen.

Systematik Familie aus der Überfamilie der[[Marder- und Bärenartige| Marder- und Bärenartigen (Arctoidae) mit etwa 70 Arten.

Unterfamilien: Dachse (Melinae) mit der einzigen Art Europäischer Dachs]] (Meles meles) Honigdachse (Mellivorinae) mit der einzigen Art Honigdachs (Mellivora capensis) Otter (Lutrinae) Skunks (Mephitinae) Wieselartige (Mustelinae) mit der Gattung der Erd- und Stinkmarder (Mustela) , dazu gehören die Untergattungen: Wiesel (Mustela im engeren Sinne) Iltis (Mustela putoris im weiteren Sinne)