Loginname
Password


Bartkauz
Eulenvögel (Strigiformes) 1. Verbreitungsgebiet Eulenvögel sind über fast die gesamte Erde verbreitet. Lediglich in der Antarktis und auf einigen Inseln Ozeaniens kommen sie nicht vor. Als Lebensraum bevorzugen sie Waldgebiete, sind jedoch auch in offenem Gelände
Wachtel
Fasanenartige (Phasianidae) Fasanenartige haben sich von Asien und Afrika aus im Laufe der Zeit über die gesamte Welt verbreitet und halten sich bevorzugt in offenem Gelände auf. Die mittelgroßen bis großen Hühnervögel erreichen inklusive Schwanz Körperlängen von

  


Makrele

(Scomber scombrus)

1. Verbreitungsgebiet Die Makrele ist im Atlantik vom Nordkap und Island bis zu den Kanarischen Inseln verbreitet; auch im Mittelmeer und im Schwarzen Meer kommt sie häufig vor. Der Schwarmfisch hält sich vorwiegend direkt an der Wasseroberfläche auf, nur im Winter lebt er in der Tiefe.

2. Körperbau Die Makrele wird etwa 50 Zentimeter lang. Ihr beschuppter Körper ist langgestreckt und spindelförmig mit spitzer Schnauze und breitem Maul, das bis unter die großen Augen reicht. Die Rückenfärbung ist grün oder blau mit unregelmäßigen dunklen Streifen; der Bauch ist silbrigweiß.

3. Ernährung und Fortpflanzung Die Nahrung besteht aus Fischbrut und Kleinkrebsen; nach dem Ablaichen jagen Makrelen auch kleine Schwarmfische wie Sardinen oder Sprotten. Zur Laichzeit (Mittelmeer: März/April; Nordatlantik: Juni/Juli) zieht die Makrele in Schwärmen in Küstennähe, wo das Weibchen bis zu 400 000 Eier ablegt. Diese Eier sind mit einer winzigen Ölkugel versehen, so dass sie frei im Wasser treiben können. Die Jungfische halten sich noch bis Herbst in küstennahen Gewässern auf. Wegen seines hohen Fett- und Eiweißgehalts sowie seines guten Geschmacks ist das rötliche Fleisch der Makrele sehr begehrt.

4. Systematik Art aus der Familie der Makrelen (Scombridae) aus der Unterordnung der Makrelenartigen Fische (Scombroidei) in Ordnung der Barschartigen Fische (Perciformes) , die zur Überordnung der Echten Knochenfische (Teleostei) in der Klasse der Knochenfische. (Osteichthyes) zählt.