Loginname
Password


Halsbandnatter
Nattern (Colubridae) Nattern sind in etwa 1 800 Arten über weite Gebiete der gesamten Welt verbreitet und besiedeln die unterschiedlichsten Lebensräume. Nattern sind meist mittelgroße bis kleine Schlangen, die zwei aus der Oberlippe entstandene Giftzähne besitzen.
Schwebfliege auf einer Blüte
Schwebfliege (Syrphus ribesi) auch: Schwirrfliege ; die Schwebfliege ist über weite Teile Europas und Asiens verbreitet und bevorzugt an sonnigen Stellen zu finden. Sie erreicht eine Körperlänge von bis zu 13 Millimetern, in ihrer Gestalt und ihrer Färbung ähnelt

  


Lhasa Apso

Ursprungsland: Tibet.Der Lhasa Apso entstand angeblich durch die Kreuzung von Tibet-Terriern mit Tibet-Spaniels und gehört heute zu den beliebtesten Gesellschaftshunden überhaupt. Der Lhasa Apso erreicht eine Schulterhöhe von selten mehr als 27 Zentimetern. Er hat einen stumpfen Schädel, kurze Beine und eine lange Behaarung. Einzelne Exemplare können die unterschiedlichsten Farben aufweisen. Die meisten Tiere sind golden oder beigebraun, andere haben einen rötlichen oder grauen Farbton. Auch schwarze oder braun-weiße Hunde sind nicht selten. Der Schwanz ist von mittlerer Länge und wird gekringelt über dem Rücken getragen. Der Lhasa Apso ist ein fröhlicher und intelligenter Hund, der seinem Herrn treu ergeben, Fremden gegenüber jedoch eher misstrauisch ist.

Systematik Hunderasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris) .