Loginname
Password


Phorusrhacus
Phorusrhacus Phorusrhacus erreichte eine Körperhöhe bis zu drei Metern; er wog etwa 300 kg. Der Vogel lebte vor rund 20 Millionen Jahren in Patagonien. Phorusrhacus hatte stark verkümmerte Flügel und ähnelte damit dem heutigen Strauß. Wie dieser konnte er wegen seiner
Roter Seestern
Seesterne (Asteroidea) Seesterne sind Meerestiere und im flachen Wasser in Küstennähe ebenso zu finden wie in der Tiefsee. Die sternförmigen oder fünfeckigen Tiere haben einen symmetrischen Körperbau. Ihr Skelett ist aus Kalkplättchen aufgebaut. Die meisten Arten

  


Laufvögel

(Struthioniformes)

Laufvögel sind, wie der Name schon sagt, flugunfähige Vögel, die aber von flugfähigen Vorfahren abstammen. Vermutlich haben sie ihr Flugvermögen mit ihrer wachsenden Körpergröße verloren. Es kam dabei zu einer grundlegenden Umbildung des Vogelkörpers: Die Brustmuskeln verkümmerten, und die Schwung- und Steuerfedern wurden zurückgebildet. Dafür sind die Beine kräftig und die Beinknochen nicht mehr alle lufthaltig.

Systematik Eine Ordnung aus der Klasse der Vögel (Aves) .

Es gibt vier Unterordnungen mit je einer Familie: Kasuarvögel (Casuarii) Kiwivögel (Apteryges) Nandus (Rheae) Strauße (Struthiones)