Loginname
Password


Großer Bläuling
Bläulinge (Lycaenidae) Bläulinge sind in knapp 80 Arten über weite Teile Europas, Asiens und Nordafrikas verbreitet, wo sie die unterschiedlichsten Lebensräume besiedeln. Die Familie der Bläulinge umfasst kleine Schmetterlingsarten mit überwiegend blauen, aber
Rothirsch
Rothirsch (Cervus elaphus) auch: Edelhirsch ; eigentlich: Europäischer Rothirsch ; 1. Verbreitungsgebiet Das Verbreitungsgebiet dieser bei uns am besten bekannten Hirschart sind lichte Auwälder und Bergweiden in ganz Europa; aber auch in Nordafrika, Nordamerika und

  


Kraniche

(Gruidae)

Kraniche sind über die ganze Erde verbreitet, mit Ausnahme von Südamerika, der Malaiischen Inselwelt, Polynesien, Neuseeland und der Antarktis.

Sie werden zwischen 90 und 140 Zentimeter groß.Die Familie der Kraniche gehört zu den ästhetisch ansprechendsten Kranichvögeln. Für den Laien haben sie wegen ihrer Langbeinigkeit eine Ähnlichkeit mit Störchen; doch in Wirklichkeit besteht keine Verwandtschaft der Kranichvögel mit diesen Stelzvögeln. Kraniche fliegen z.B. mit weit ausgestrecktem Kopf und Hals, Reiher dagegen halten ihren Hals beim Fliegen S-förmig gekrümmt. Außerdem ist der Kranichschnabel nicht so lang wie der Schnabel der Stelzvögel. Bei manchen Kranicharten, z.B. beim schleppetragenden Paradieskranich und beim zierlichen Jungfernkranich, ist der Schnabel sogar ausnehmend kurz.

Eine stattliche Erscheinung ist der schwarzweiß gemusterte, mit einem roten Käppchen versehene Mandschurenkranich. Das Überleben des 130 Zentimeter großen Vogels ist vor allem im hoch industrialisierten Japan ernsthaft gefährdet.

Systematik Familie aus der Ordnung der Kranichvögel (Gruiformes) mit insgesamt 13 Arten.

Es gibt zwei Unterfamilien:Echte Kraniche (Gruinae) Kronenkraniche (Balearicinae)