Loginname
Password


Riojasaurus
Riojasaurus auch: Strenusaurus ; war für einen Sauropoden der damaligen Zeit (späte Trias) mit elf Metern schon relativ groß. Er wog bis zu vier Tonnen. Der Pflanzenfresser wurde in Argentinien ausgegraben.
Uhu
Uhus (Bubo) Uhus sind mit Ausnahme von Australien über die gesamte Welt verbreitet, wo sie bevorzugt in dichte Wälder besiedeln und vorwiegend nachts aktiv sind. Alle Vertreter der Unterfamilie der Echten Eulen unterscheiden sich von denen der Unterfamilie der

  


Jaguar

(Panthera onca)

1. Verbreitungsgebiet Der Jaguar ist im Süden der USA, sowie in Mittel- und in Südamerika verbreitet, wo er hauptsächlich bewaldete Gebiete, den Urwald aber auch offeneres Gelände bewohnt. Nur in ausgesprochenen Trockengebieten sind Jaguare nicht beheimatet.

2. Körperbau und Lebensweise Der Körper des Jaguars ist gedrungen und massig; er erreicht eine Schulterhöhe von 90 Zentimetern. Sein rötlich braunes Fell zeigt dunkle, ringförmige Flecken, die größer sind als die des Leoparden, und die mehrere dunkle Tupfen umschließen. Die Schwanzspitze ist schwarz gefärbt.Der Jaguar klettert nicht so geschickt wie der Leopard, dafür schwimmt er gut und gern. Der Einzelgänger jagt in seinem Revier nach größeren Säugetieren wie zum Beispiel Wasserschweinen, Tapiren und Hirschen, aber auch nach Vögeln, Kaimanen und Fischen.

3. Fortpflanzung Die Paarungszeit des nachtaktiven Tieres ist wie bei vielen Großkatzen an keine bestimmte Jahreszeit gebunden. Nach einer Tragzeit von gut drei Monaten wirft das Weibchen meist zwei Junge, die noch bis zu vier Monate von der Mutter gesäugt werden und in manchen Fällen bis zu zwei Jahre bei ihrer Mutter bleiben.Wie beim Leoparden treten auch beim Jaguar - nur noch seltener - ganz schwarz gefärbte Tiere auf, eine Erscheinung, die man als Melanismus bezeichnet.

4. Systematik Art aus der Gattung der Eigentlichen Großkatzen (Panthera) , die zur Gattungsgruppe der Großkatzen (Pantherini) zählt.

Unterarten:Amazonas-Jaguar (Panthera onca onca) Arizona-Jaguar (Panthera onca ariconensis) Panama-Jaguar (Panthera onca centralis) Parana -Jaguar (Panthera onca palustris) Peru-Jaguar (Panthera onca peruviana) Yukatan-Jaguar (Panthera onca goldmani)