Loginname
Password


Termiten
Termiten (Isoptera) auch: Weiße Ameisen ; Termiten sind in etwa 2 000 Arten v.a. in tropischen Landschaften verbreitet, wo sie als Staaten bildende Insekten in großen, gemeinsam errichteten Bauten zusammenleben. Einige Arten wurden auch nach Südeuropa eingeschleppt.
Pteranodon
Pteranodon zählt zu den größten Tieren, die je über dem Planeten Erde geflogen sind: Der riesige Flugsaurier hatte eine Flügelspannweite von gut sieben Metern und wog bis zu 20 Kilogramm. Er segelte auf seinen gewaltigen Schwingen durch die Luft, etwa wie der heutige

  


Igelfische

(Diodontidae)

Die 15 Arten aus der Familie der Igelfische sind Bewohner tropischer Korallenriffe.

Sie werden zwischen 30 und 90 Zentimeter lang und haben wie ihre Verwandten, die Kugelfische, die Fähigkeit, sich bei Gefahr mit Luft oder Wasser vollzupumpen; durch ihr Stachelkleid, das den ganzen Körper bedeckt und den Igelfisch in diesem Zustand wie einen Kugelkaktus aussehen lässt, ist diese Schutzvorrichtung besonders wirksam. Die Zähne des Ober- wie auch die des Unterkiefers sind miteinander verwachsen, wodurch ein schnabelförmiges Maul entsteht, das dem Igelfisch das Verzehren von Korallen erleichtert. Von diesem Merkmal leitet sich auch die lateinische Bezeichnung ab, die "zweizähnig" bedeutet. Weitere wesentliche Merkmale des Igelfisches sind die großen Augen, der kleine Kopf und der plumpe Schwimmstil.

Die bekannteste der etwa 15 Arten ist der Gemeine Igelfisch (Diodon hystrix) , der oft als Andenken verkauft wird.

Systematik Familie aus der Unterordnung der Kugelfischartigen (Tetraodontoidei) in der Ordnung der Kugelfischverwandten (Tetraodontiformes) , die zur Überordnung der Echten Knochenfische (Teleostei) aus der Klasse der Knochenfische (Osteichthyes) zählt.