Loginname
Password


Fischadler
Fischadler (Pandioninae) Einziger Vertreter der Unterfamilie ist der ca. 62 Zentimeter lange Fischadler (Pandion haliaetus) , der außer in Südamerika weltweit verbreitet ist. An den Füßen hat er gleich lange Vorder- und Hinterzehen. Zum sicheren Ergreifen der Fischbeute
Königspinguine
Königspinguin (Aptenodytes patagonicus) Der Königspinguin ist in der Subantarktis und auf den Falklandinseln beheimatet. Er hält sich bevorzugt im Meer auf und geht nur zum Brüten an Land. Der Königspinguin erreicht eine Körpergröße von knapp einem Meter; die Rückenseite

  


Hadrosaurus

bekam seinen Namen von dem amerikanischen Paläontologen Joseph Leidy im Jahr 1858. Übersetzt bedeutet er "große Eidechse". Und tatsächlich hat der große Vogelbeckensaurier eine Länge von mehr als zehn Metern! Hadrosaurus war ein Pflanzenfresser der späten Kreidezeit. Mit dem zahnlosen Schnabel rupfte er Zweige und Blätter von den Bäumen. Er konnte auf zwei Beinen, aber auch auf allen Vieren laufen. Wenn er in den Bäumen nach Futter suchte, erhob sich das mächtige Tier auf die Hinterhand und erreichte so gewaltige Höhen. Gefunden wurde er in Kanada und in den Vereinigten Staaten.