Loginname
Password


Frosch
Froschlurche (Anura bzw. Salientia) auch: Frösche ; 1. Verbreitung Froschlurche sind über weite Gebiete der gesamten Welt verbreitet, lediglich in der Antarktis sind sie nicht zu finden. Sie besiedeln in etwa 400 Arten die unterschiedlichsten Lebensräume, denen sie
Uhu
Uhus (Bubo) Uhus sind mit Ausnahme von Australien über die gesamte Welt verbreitet, wo sie bevorzugt in dichte Wälder besiedeln und vorwiegend nachts aktiv sind. Alle Vertreter der Unterfamilie der Echten Eulen unterscheiden sich von denen der Unterfamilie der

  


Guereza

(Colobus abyssinicus)

auch: Stummelaffe oder Colobusaffe ;Guerezas bewohnen den afrikanischen Urwald; sie halten sich fast immer in den Baumkronen auf.

Sie leben in eher kleinen Verbänden von etwa 20 Tieren, dem jeweils ein Männchen vorsteht; der Rest der Gruppe besteht aus Weibchen und Jungtieren; Männchen, die keine Leitposition innehaben, leben in so genannten Junggesellengruppen. Guerezas sind reine Pflanzenfresser.

Ihr Daumen ist zwar vorhanden, aber stark verkürzt; daher kommt der Beiname Stummelaffe.Die bekannteste Art der Guerezas ist der Mantelguereza (Colobus polykomos) ; sein schwarzes seidiges Fell ist durchbrochen von einem weißen Streifen auf den Flanken, einer langen, etwas ausladenden Quaste am Ende des langen Schwanzes und einem weißen Rand um das Gesicht. Wegen ihres prachtvollen Fells wurden die Tiere früher stark bejagt.

Der Guereza erreicht eine Kopfrumpflänge von 60 bis 70 Zentimetern und ein Gewicht von 20 Kilogramm; der Schwanz kann länger werden als der Körper. Neben den schwarz-weißen Vertretern gibt es noch zwei andere Arten, die vor allem durch ihre Farbe unterschieden werden: Rote Stummelaffen (Colobus badius) haben ein rot geschecktes Fell in mehreren Rottönen.Olivgrüne Stummelaffen (Procolobus verus) werden oft als eine eigene Gattung betrachtet; sie sind relativ klein (Kopfrumpflänge: maximal 50 Zentimeter); ihr Fell ist am Ansatz gelblich-grün, an der Spitze dunkel; so entsteht die namengebende olivgrüne Schattierung. Die Augen sind blau umrandet. Sie leben in Sträuchern und auf niedrigen Bäumen.

Systematik Art aus der Familie der Schlankaffen (Colobidae)