Loginname
Password


Gabelantilope
Antilopen (Antilopinae) eigentlich: Gazellenartige ; die Familie der Antilopen ist mit zahlreichen Gattungen und Arten vor allem in Afrika verbreitet. In Kleinasien und Indien, ihrer eigentlichen Urheimat, leben nur noch wenige Arten. Ihr Lebensraum sind Trockensavannen,
Weisser Oryx
Oryx (Oryx gazella) eigentlich: Oryxantilope ; diese Antilopenart war ursprünglich mit sieben Unterarten über ganz Afrika verbreitet. Heute ist sie nur noch in Sumpfgebieten und offenen Buschlandschaften Zentralafrikas und der Kapprovinz beheimatet. Die Oryxantilope

  


Giftnattern

(Elapidae)

1. Verbreitung Giftnattern sind mit Ausnahme von Europa auf allen Kontinenten verbreitet; die meisten von ihnen findet man in Australien, wo mehr als die Hälfte aller Schlangen zur Familie der Giftnattern gehören. Der größte Teil dieser Schlangen sind Bodenbewohner.

2. Körperbau Die bis zu vier Meter langen Tiere zeichnen sich durch einen schlanken Körperbau aus. Ihr Kopf setzt sich nur in sehr geringem Maße vom Rest des Körpers ab und trägt relativ große symmetrisch angeordnete Schilder. Im Oberkiefer befinden sich zwei kurze, mit Furchen versehene Giftzähne, die die Opfer der Schlangen innerhalb kurzer Zeit durch ein Nervengift lähmen oder töten. Zwar sind die Zähne nur kurz, das Gift ist jedoch meist hochwirksam und muss daher nicht besonders tief in das Opfer eingebracht werden.

3. Ernährung und Fortpflanzung Als Beute dienen den Giftnattern meist kleine bis mittelgroße Wirbeltiere; einige Arten fressen sogar andere (giftige) Schlangen.

Viele Giftnattern legen Eier, einige Arten sind lebend gebärend.

4. Systematik Familie aus der Zwischenordnung der Nattern- und Vipernartigen (Xenophidia) in der Unterordnung der Schlangen (Serpentes) .

Bekannte Arten:Brillenschlange (Naja naja) Königskobra (Ophiophagus hannah) Mambas aus der Gattung Dendroaspis