Loginname
Password


Strauß2
Strauße (Struthiones) 1. Verbreitungsgebiet Das Verbreitungsgebiet der Strauße bedeckte früher fast ganz Afrika und den Mittleren Osten; heute kommen sie nur noch in Teilen Ost- und Westafrikas vor, außerdem werden sie in Südafrika in Straußenfarmen gezüchtet.
Kasuarvögel (Casuarii)
Kasuarvögel (Casuarii) Die Kasuare sind eine Gattung großer flugunfähiger Vögel aus der Gruppe der Laufvögel. Der Helmkasuar ist in den dichten Wäldern Nordaustraliens und Neuguineas beheimatet, das Verbreitungsgebiet der anderen beiden Arten ist auf Neuguinea beschränkt.

  

Gürtelfischer
Rackenvögel (Coraciiformes) Der Name dieser Vogelordnung leitet sich von den Racken ab, einer zu der Ordnung gehörenden Familie. Die Rackenfamilie wiederum ist nach dem Ruf "rack rack" benannt, den ihre Vertreter in der Balzzeit hören lassen. Die Mehrzahl der Rackenvögel
Kasuarvögel (Casuarii)
Kasuarvögel (Casuarii) Die Kasuare sind eine Gattung großer flugunfähiger Vögel aus der Gruppe der Laufvögel. Der Helmkasuar ist in den dichten Wäldern Nordaustraliens und Neuguineas beheimatet, das Verbreitungsgebiet der anderen beiden Arten ist auf Neuguinea beschränkt.
Blauhäher
Rabenvögel (Corvidae) Rabenvögel sind in über 100 Arten über die gesamte Welt verbreitet, wo sie mit Ausnahme der Antarktis die unterschiedlichsten Lebensräume besiedeln. Die Familie der Rabenvögel umfasst mittelgroße bis große Vogelarten (mit einer Körperlänge


Rotschulterbussard
Bussardartige (Buteoninae) auch: Eigentliche Adler ; Sie leben im dichten Dschungel und in der offenen Prärie, auf Hochebenen und in Sümpfen, an Meeresküsten und in Wüsten. Ihre Körperlänge variiert zwischen knapp 30 und 110 Zentimetern, die Spannweite ihrer Flügel
Gürtelfischer
Eisvögel (Alcedinidae) Eisvögel haben einen untersetzten, meist kräftigen Rumpf, einen kurzen Hals und einen langen, geraden Schnabel. Im Gefieder der zehn bis 47 Zentimeter großen Vögel herrschen schillernde Grün- und Blautöne vor; manche Arten besitzen zusätzlich
Wilder Truthahn
Truthühner (Meleagridae) in Amerika heimische Hühnervögel, die bis zu 125 Zentimeter groß werden. Truthühner haben ein dunkles Gefieder, welches metallisch glänzt. Jedoch sind Kopf und Hals nahezu federlos. Während der Balz können sie ihre Schwanzfedern fächerartig


Wachtel
Wachteln (Coturnicini) bis zu 18 Zentimeter große Vögel, die in Europa, Afrika und Asien beheimatet sind. Wachteln leben in flachen Landschaftsstrichen wie Wiesen und Steppen. Wachteln ernähren sich, wenn sie jung sind, vor allem von Insekten, später auch von Früchten.
Weißstorch
Störche (Ciconiidae) Störche leben in den Tropen und Subtropen. Nur drei Arten dieser weltweit verbreiteten Tieren sind in Amerika zu Hause. Die Tiere werden bis zu 150 Zentimeter groß. Sie haben einen langen Hals, große Flügel und kräftige lange Schnäbel. Das
Schleiereule
Schleiereulen (Tytonidae) Die Familie der Schleiereulen ist über die ganze Erde, mit Ausnahme des nordöstlichen Asien und der Antarktis, verbreitet. Ihr bevorzugter Lebensraum sind Waldgebiete; manchmal findet man sie auch außerhalb des Waldes, in Kulturlandschaften.


Rauchschwalbe
Singvögel (Oscines) Die Vertreter dieser Unterordnung haben mehr Singmuskeln als andere Vogelgruppen, trotzdem singen nicht alle Singvögel melodisch, manche singen überhaupt nicht. Systematik Unterordnung der Sperlingsvögel mit etwa 4 000 Arten, das sind fast die
Emu
Emus (Dromaiidae) Nur eine Art dieser Vogelfamilie lebt heute noch, der Emu (Dromaius novaehollandiae) . Er ist in Südaustralien beheimatet, im Buschland und in offenen, übersichtlichen Gebieten. Der braune Laufvogel mit den sehr kleinen Flügeln ähnelt äußerlich
Mandarinente
Mandarinente (Aix galericulata) Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Mandarinente erstreckt sich über China und Ostsibirien, allerdings ist sie dort immer seltener anzutreffen. Einige Exemplare siedeln sich neuerdings in Europa an. Die Mandarinente ist eine der farbenprächtigsten