Loginname
Password


Webervogel
Webervögel (Ploceidae) Webervögel sind in mehr als 100 Arten besonders im tropischen Afrika weit verbreitet, wo sie gesellig in großen Nestbauten zusammenleben. Während die männlichen Exemplare der kleinen Vogelarten meist leuchtend gelb oder orange gefärbt sind,
Fischadler
Fischadler (Pandioninae) Einziger Vertreter der Unterfamilie ist der ca. 62 Zentimeter lange Fischadler (Pandion haliaetus) , der außer in Südamerika weltweit verbreitet ist. An den Füßen hat er gleich lange Vorder- und Hinterzehen. Zum sicheren Ergreifen der Fischbeute

  

Blaugelber Ara
Ara, Eigentlicher (Ara) Dieser südamerikanische Vogel ist etwa einen Meter groß. Er ist bunt gefärbt, mit kräftigem Schnabel und langem, spitzem Schwanz. Das Weibchen legt zwei bis drei Eier. Der Ara gilt als beliebter Exot für die Heimtierhaltung. Systematik Vogelgattung
Kronenkranich
Kraniche (Gruidae) Kraniche sind über die ganze Erde verbreitet, mit Ausnahme von Südamerika, der Malaiischen Inselwelt, Polynesien, Neuseeland und der Antarktis. Sie werden zwischen 90 und 140 Zentimeter groß. Die Familie der Kraniche gehört zu den ästhetisch
Braunpelikan
Pelikane (Pelecanidae) große, in tropischen oder warmgemäßigten Regionen lebende Wasservögel, die zwischen fünf und zwölf Kilogramm schwer werden können. Die Flügelspannweite liegt über 2,5 Meter. Pelikane haben einen langen Schnabel, unterhalb dessen sich


Laysan-Albatros
Albatrosse (Diomedeidae) 1. Verbreitungsgebiet Die Hochseevögel sind über alle Meere der Welt verbreitet. Zum Brüten halten sie sich bevorzugt an den Stränden von Meeresinseln auf. Albatrosse sind Zugvögel und unternehmen ausgedehnte, saisonale Wanderungen. 2. Körperbau
Rundschwanzsperber
Habichte (Accipitrinae) Dieser Unterfamilie gehören zahlreiche Arten mit verschiedenen Merkmalen an, unter anderem der Sperber, der Hühnerhabicht und der Habicht. Der einheimische Habicht (Accipiter gentilis) ist nahezu in ganz Europa verbreitet und erreicht eine
Weiblicher Kolibri mit Küken
Kolibris (Trochilidae) 1. Verbreitungsgebiet Kolibris kommen nur in Nord- und Südamerika vor. Sie leben in allen Höhenlagen und Biotopen, vom tiefen Regenwald über die kalten Regionen Alaskas und Feuerlands bis hin zu den trockensten Wüsten. Die größten Bestandszahlen


Wilder Truthahn
Truthühner (Meleagridae) in Amerika heimische Hühnervögel, die bis zu 125 Zentimeter groß werden. Truthühner haben ein dunkles Gefieder, welches metallisch glänzt. Jedoch sind Kopf und Hals nahezu federlos. Während der Balz können sie ihre Schwanzfedern fächerartig
Rotschulterbussard
Habichtartige (Accipitridae) Die vielgestaltige Familie der Habichtartigen ist über die gesamte Welt verbreitet, wo sie die unterschiedlichsten Lebensräume besiedelt. Die einzelnen Unterfamilien sind in ihrem Aussehen und ihrer Lebensweise so unterschiedlich, dass sich
Papageitaucher
Papageitaucher (Fratercula arctica) Die Heimat dieses Meeresvogels sind arktische Gewässer und nordische Küsten von Atlantik und Pazifik. Er gilt als ausgesprochener Seevogel, der nur zur Brutzeit an Land lebt. Der Papageitaucher besitzt einen hohen, papageienähnlichen,


Blauhäher
Rabenvögel (Corvidae) Rabenvögel sind in über 100 Arten über die gesamte Welt verbreitet, wo sie mit Ausnahme der Antarktis die unterschiedlichsten Lebensräume besiedeln. Die Familie der Rabenvögel umfasst mittelgroße bis große Vogelarten (mit einer Körperlänge
Specht
Spechte (Picidae) Das Verbreitungsgebiet dieser Vogelfamilie umfasst die ganze Erde mit Ausnahme von Australien und Madagaskar. Als Lebensraum bevorzugen die meisten dieser Klettervögel Bäume bzw. Waldgebiete, nur wenige leben auf dem Boden. Die kleinen bis hühnergroßen
Weißstorch
Störche (Ciconiidae) Störche leben in den Tropen und Subtropen. Nur drei Arten dieser weltweit verbreiteten Tieren sind in Amerika zu Hause. Die Tiere werden bis zu 150 Zentimeter groß. Sie haben einen langen Hals, große Flügel und kräftige lange Schnäbel. Das