Loginname
Password


Hai
Wirbeltiere (Vertebrata) 1. Allgemeines Zu den Wirbeltieren zählen die Tiere, die den Menschen am besten bekannt sind, vielleicht auch deshalb, weil der Mensch selbst zu dieser Gruppe zu rechnen ist. Sie besitzen ein symmetrisch gebautes, inneres Skelett, das aus festem
Muschelschalen
Schalenträger (Conchifera) eigentlich: Schalenweichtiere ; Schalenweichtiere sind eine weltweit verbreitete Gruppe von kleinen Tieren, die die unterschiedlichsten Lebensräume besiedeln; einige sind in aquatischen Lebensräumen beheimatet, andere leben an Land. Besonderes

  

Wüstenschildkröte
Vielzeller (Metazoa) und (Metaphyta) (griechisch: meta, "nach, später" und zoon, "Lebewesen") Vielzeller sind eine große Gruppe von Lebewesen des unterschiedlichsten Aussehens, die auf der gesamten Welt vorkommen. Neben den Pflanzen zählen sowohl urtümliche tierische
Hummer
Krebstiere (Crustacea) Krebstiere sind seit dem Altpaläozoikum über weite Regionen der Erde verbreitet. Sie sind im Meer entstanden und besiedeln bis heute in etwa 40 000 verschiedenen Arten besonders aquatische Lebensräume. Es gibt aber auch Arten, die sich einem
Kanadaluchse
Säugetiere (Mammalia) Säugetiere sind eine weltweit verbreitete Klasse von hoch entwickelten Wirbeltieren, die auf Grund ihrer enormen Anpassungsfähigkeit von den Polarkreisen bis hin zu trockenen Wüstenlandschaften alle Lebensräume besiedeln. Sie entwickelten sich


Hai
Fische (Pisces) 1. Allgemeines Überklasse der seit dem Silur (vor etwa 450 Millionen Jahren) bekannten, wasserbewohnenden Wirbeltiere (Vertebrata) von wechselwarmer Körpertemperatur, die im erwachsenen Zustand mit Kiemen atmen und meistens beschuppt sind. Fische
Tigerschnecke
Weichtiere (Mollusca) Weichtiere bilden nach den Insekten die größte Gruppe im Tierreich: mehr als 125 000 Arten gibt es heute noch. Sie sind im Wasser (meist im Meer, aber auch im Süßwasser) und an Land verbreitet. Gemeinsam sind ihnen folgende Merkmale: Sie besitzen
Tukan
Vögel (Aves) 1. Verbreitungsgebiet Klasse aus dem Unterstamm der Wirbeltiere. Vögel sind eine weltweit verbreitete Klasse von Tieren, die sich die unterschiedlichsten Lebensräume erobert haben, an die sie jeweils ideal angepasst sind. Ihr hervorstechendstes Merkmal


Wüstenschildkröte
Kriechtiere (Reptilia) Kriechtiere sind in knapp 6 000 Arten besonders über die tropischen Gebiete der Erde verbreitet und besiedeln die unterschiedlichsten Lebensräume. Kriechtiere sind eine vielgestaltige Klasse von Tieren der unterschiedlichsten Gestalt und Größe,
Grüner Baumpython
Tiere (lateinisch: Animalia) Die Tiere bilden eines der drei großen Reiche der Lebewesen neben Pflanzen und Bakterien. Sie beziehen ihre Energie aus organischen Substanzen (Pflanzen, anderen Tieren oder deren Produkten). Da sie in ihrer Ernährung auf andere Lebewesen
Feuerfalter
Insekten (Insecta, Hexapoda) auch: Kerbtiere ; Die vielgestaltige Klasse der Insekten ist mit über 800 000 bekannten Arten die größte im gesamten Tierreich. Insektenforscher gehen allerdings davon aus, dass es ebenso viele unbekannte Arten gibt. Insekten sind über


Tigerschnecke
Wirbellose Tiere (Evertebrata) Wirbellose Tiere machen in etwa 95 Prozent aller heute bekannten Tierarten aus. Als Wirbellose bezeichnet man alle Ein- und Vielzeller, die sich durch das Fehlen einer Wirbelsäule auszeichnen, wie beispielsweise Spongien (Spongia) , Hohltiere
Gelber Schwamm
Spongien (Spongia) auch: Schwammtiere, Schwämme ; Schwammtiere sind über viele Ozeane der gesamten Welt verbreitet; die meisten der etwa 5 000 Arten sind am Boden festgewachsen. Schwämme sind häufig kräftig gefärbte, vielzellige Tiere, bei denen die einzelnen
Muschelschalen
Schalenträger (Conchifera) eigentlich: Schalenweichtiere ; Schalenweichtiere sind eine weltweit verbreitete Gruppe von kleinen Tieren, die die unterschiedlichsten Lebensräume besiedeln; einige sind in aquatischen Lebensräumen beheimatet, andere leben an Land. Besonderes