Loginname
Password


Border Collie
Collie Ursprungsland: England. Beim Collie unterscheidet man zwischen zwei Typen: dem Kurzhaarcollie und dem Langhaarcollie. Die Hunde werden bis zu 30 Kilogramm schwer und erreichen eine Schulterhöhe von ca. 60 Zentimetern. Ihr Fell ist meist dreifarbig weiß,
Delfine
Delfine (Delphinidae) eigentlich: Meeresdelfine ; 1. Verbreitungsgebiet Das Verbreitungsgebiet der Delfine sind alle Meere der gemäßigten Breiten, sie halten sich auch gern in Küstennähe auf. 2. Körperbau Die vielgestaltige Familie ist durch einen als Schnabel

  

Gorilla
Menschenartige (Hominoidea) Menschenartige waren ursprünglich in vielen verschiedenen Arten über die gesamte Alte Welt verbreitet, wurden aber vom Menschen immer weiter zurückgedrängt und sind heute nur noch in den Wäldern der tropischen Regionen anzutreffen. Menschenartige
Kanadaluchse
Säugetiere (Mammalia) Säugetiere sind eine weltweit verbreitete Klasse von hoch entwickelten Wirbeltieren, die auf Grund ihrer enormen Anpassungsfähigkeit von den Polarkreisen bis hin zu trockenen Wüstenlandschaften alle Lebensräume besiedeln. Sie entwickelten sich
Känguru
Kängurus (Macropodidae) auch: Springbeutler ; Die in Australien und Neuseeland beheimateten Tiere unterscheiden sich stark in Hinsicht auf ihr Aussehen und ihren Lebensraum. Allen Tieren dieser Familie gemeinsam sind jedoch die kräftigen Hinterbeine und die kurzen,


Breitmaul-Nashorn-Paar
Breitmaul-Nashorn (Ceratotherium simum) auch: Weißes Nashorn ; nach dem Elefanten ist das Breitmaul-Nashorn das größte Landsäugetier der Welt. Es ist in den Grassteppen West- und Südafrikas beheimatet. Die Schulterhöhe des Breitmaul-Nashorns kann bis zu zwei Meter betragen,
Irischer Wolfshund
Irischer Wolfshund Ursprungsland: Irland. Bereits vor sehr langer Zeit wurde der Wolfshund von den Kelten nach Griechenland gebracht. Bis weit über das Mittelalter hinaus war er in vielen Ländern Europas ein beliebter Hausgenosse. Die Zahl der Hunde verringerte sich aber im
Puma
Großkatzen (Pantherini) Das Verbreitungsgebiet der Großkatzen erstreckt sich über Afrika (außer Zentral-Sahara) und große Teile Asiens. Die einzigen Ansprüche, die Großkatzen an ihren Lebensraum stellen, sind ausreichend Wasser und genügend Beutetiere. Vielerorts


Bobtail
Hundeartige (Canidae) 1. Verbreitungsgebiet Ursprünglich waren die Hundeartigen auf allen Kontinenten außer in Australien vertreten. Auch in Neuguinea, Madagaskar und Neuseeland wurden die Hunde erst durch den Menschen eingeführt. 2. Kennzeichen Die Familie der Hundeartigen
Schakal
Schakale (Alopex) Schakale sind mit drei Arten in Südeuropa, Asien und Afrika beheimatet, wo sie Savannen und lichte Wälder bewohnen; in ihrer Lebensweise sind sie dem Wolf ähnlich. Schakale sind überwiegend als Aasfresser bekannt, ernähren sich aber auch von
Shetlandpony mit Fohlen
Ponys Kleinwüchsige, meist sehr widerstandsfähige Pferderasse. Ponys erreichen nur eine Schulterhöhe zwischen 85 und 145 Zentimetern. Am bekanntesten sind das Shetland- und das Islandpony. Systematik Pferderasse aus der Unterart der Hauspferde (Equus przewalskii


Muskulatur von vorne
Mensch (Homo sapiens) 1. Allgemeines Trotz seiner Verwandtschaft mit den Menschenaffen nimmt der Mensch durch seine geistigen und körperlichen Merkmale eine Sonderstellung gegenüber allen anderen Lebewesen ein. Sein hoch entwickeltes Gehirn befähigt den Menschen,
Schimpanse5
Schimpanse (Pan) 1. Allgemeines Dieser Altweltaffe aus der Familie der Menschenaffen ist zusammen mit Gorilla und Orang-Utan das dem Menschen am nächsten verwandte Tier, ist aber nicht als direkter Vorfahre des Menschen zu betrachten. Er lebt im Urwaldgürtel unter
Yak
Rinder, Echte (Bovinae) Echte Rinder sind mit vielen Gattungen nahezu über die gesamte Welt verbreitet. Vor etwa 7 000 Jahren entwickelten sich aus dem domestizierten Auerochsen (Ur) die Hausrinder, die heute in vielen Teilen der Welt dem Menschen eine große Hilfe sind.