Loginname
Password


Gürtelfischer
Eisvögel (Alcedinidae) Eisvögel haben einen untersetzten, meist kräftigen Rumpf, einen kurzen Hals und einen langen, geraden Schnabel. Im Gefieder der zehn bis 47 Zentimeter großen Vögel herrschen schillernde Grün- und Blautöne vor; manche Arten besitzen zusätzlich
Gürtelfischer
Rackenvögel (Coraciiformes) Der Name dieser Vogelordnung leitet sich von den Racken ab, einer zu der Ordnung gehörenden Familie. Die Rackenfamilie wiederum ist nach dem Ruf "rack rack" benannt, den ihre Vertreter in der Balzzeit hören lassen. Die Mehrzahl der Rackenvögel

  


Rackenvögel

(Coraciiformes)

Der Name dieser Vogelordnung leitet sich von den Racken ab, einer zu der Ordnung gehörenden Familie. Die Rackenfamilie wiederum ist nach dem Ruf "rack rack" benannt, den ihre Vertreter in der Balzzeit hören lassen.

Die Mehrzahl der Rackenvögel ist auf den Ostteil Europas beschränkt; in Amerika findet man nur Eisvögel, Todis und Sägeracken.

Die verschiedenen Vertreter der Rackenvögel unterscheiden sich sehr voneinander. So gibt es in dieser Ordnung Arten, die nur zehn Zentimeter groß sind (Eisvögel); andere Vertreter werden mehr als einen Meter groß (Nashornvögel). Gemeinsam sind diesen verschiedenartigen Vögeln folgende Merkmale: vorwiegend bunte Färbung, auffallend geformte Schnäbel sowie kleine Füße mit Vorderzehen, die längs miteinander verwachsen sind. Die meisten Arten sind Einzelgänger.

Systematik Ordnung aus der Klasse der Vögel (Aves) mit 53 Gattungen und 190 Arten, die in sieben Familien eingeteilt werden.

Familien:Eisvögel (Alcedinidae) Hopfe (Upupidae) Nashornvögel (Bucerotidae) Racken (Coraciidae) Sägeracken (Momotidae) Spinte oder Bienenfresser (Meropidae) Todis (Todidae)

Sägeracken sind in Süd- und Mittelamerika beheimatet und werden durch ein Bündel schwarzer Federn an Kinn und Kehle gekennzeichnet; die farbenfrohen Bienenfresser sind nur in der Alten Welt anzutreffen, während die meisengroßen, zutraulichen Todis auf den karibischen Inseln verbreitet sind.